KREATIVE METHODEN

KUNSTTHERAPIE

  • Fehlen Ihnen manchmal die Worte, um auszudrücken, was Sie gerade beschäftigt?
  • Sind Sie auf der Suche nach Erklärungen, nach Lösungen, nach Veränderung? Oder haben Sie ein Anliegen, das Sie noch nicht klar formulieren können?
  • Sind Sie auf der Suche nach sich selbst?
  • Sehnen Sie sich manchmal nach Entspannung, nach Erholungsräumen oder nach Zeit für sich selber?
  • Wünschen Sie sich Unterstützung, mehr Selbstbewusstsein und innere Stärke?
  • Haben Sie andere Fragen, die Sie beschäftigen oder bedrücken?

Kunsttherapie ist ein Raum, wo Sie Ihren Fragen nachgehen können und wo es Zeit für Sie selber gibt. Im gestaltenden Tun mit Farben und Material erkunden Sie sich und Ihr Leben, betrachten es aus einem andern Blickwinkel und entdecken, was Ihnen gut tut und Sie stärkt.

Vielleicht gönnen Sie sich diesen Weg und nehmen sich Zeit dafür in Einzelsitzungen oder in einer kunsttherapeutischen Gruppe.

Was ist Kunsttherapie?
Bitte hier anklicken

POESIE- UND BIBLIOTHERAPIE

  • Schreiben Sie gerne? Lesen Sie lieber Bücher? Mögen Sie beides?
  • Schreiben Sie nicht gerne? Haben Sie schlechte Erfahrungen gemacht damit? Sie würden aber gerne schreiben und Ihre Blockaden ablegen?
  • Möchten Sie sich schreibend bestimmten Themen aus Ihrem Leben annähern?
  • Möchten Sie einiges klären oder ordnen?
  • Möchten Sie sich in Ihrer Sprache ausdrücken, ohne Druck zu empfinden oder irgendwelchen Regeln genügen zu müssen?
  • Haben Sie andere Anliegen, die Sie ausformulieren möchten?

In der Poesie- und Bibliotherapie werden Gedichte und kurze Texte geschrieben, Texte von Schriftstellern gelesen und als Anregung verwendet. Die Poesie- und Bibliotherapie ist ein Raum, wo Sie Ihren Anliegen nachgehen können, ohne irgendwelche schulische Regeln befolgen zu müssen. Das Schreiben soll Ihnen gut tun und Sie stärken. Vielleicht eröffnet es Ihnen neue Blickwinkel.

Es ist möglich, sich in Einzelsitzungen oder in poesie- und bibliotherapeutischen Gruppen begleiten zu lassen.

Was ist Poesie- und Bibliotherapie?

Bitte hier anklicken